Durch GIF mehr Gaudi beim Social Media Marketing

Was ist ein GIF?

GIF ist die Abkürzung für Graphics Interchange Format und heißt direkt übersetzt Grafikaustausch-Format. Ein GIF ist also ein bewegtes Bild, das aus dem Übereinanderlegen von mehreren einzelnen Bildern entsteht. Dieses Dateiformat unterstützt statische und animierte Bilder. Im Unterschied zu einem Video ist ein GIF viel kürzer, etwa 10 Sekunden, und zudem lautlos. Auch die Dateigröße der kleinen Filmchen ist wesentlich kleiner als die eines Videos.

Obwohl es GIFs schon seit 30 Jahren gibt, ist ein neuer Trend entstanden, vor allem in den sozialen Medien und Nachrichtenportalen wie WhatsApp, vieles mit einem GIF auszudrücken. Das ist kein Wunder, denn die Menschen versuchen immer mehr ihre Gefühle und Momente mit anderen durch die sozialen Medien zu teilen. Dafür sind GIFs perfekt geeignet, da sie in 10 Sekunden solche Momente festhalten können. Das Oxford Dictionary ernannte 2012 das GIF sogar zum Wort des Jahres. Diese Bewegbilder haben auch einen hohen Unterhaltungswert.

GIFs haben die Fähigkeit, Informationen und Gefühle unglaublich schnell zu kommunizieren, wodurch sie auch Geschichten erzählen können.

Alle diese Eigenschaften eines GIFs können Sie sich im Marketing zu Nutze machen.

Gründe für die Nutzung von GIFs im Social Media Marketing

  • Es zeigt Ihr Interesse und Wissen über Internet-Trends
  • Sie können Sinn für Humor zeigen
  • Inhalte können aufgepeppt werden
  • Botschaften und Emotionen werden schneller und besser kommuniziert
  • GIFs können einfach auf zahlreichen Plattformen genutzt und geteilt werden (Facebook, Twitter, etc.), wodurch eine große Streuung entsteht
  • GIFs sind lautlos (die meisten Facebook-Nutzer präferieren einen tonlosen Newsfeed)
  • Sie sind unkompliziert und schnell zu produzieren und günstig
  • GIFs können mobil auf fast allen Endgeräten genutzt werden
  • Es ist einfacher, die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu bekommen

Hier finden Sie die richtigen GIFs

Auf https://giphy.com/ finden Sie bestimmt ein passendes GIF, denn es ist das weltweit größte Verzeichnis von animierten GIFS.

Auch http://www.gifbin.com/ bietet eine ordentliche Auswahl und hat zudem die Zusatzfunktion eines Random GIF Generator, von dem Sie sich inspirieren lassen können.

https://www.reddit.com/r/gifs/ hat ebenfalls gute GIFs, wobei Nutzer hier mit Hilfe ihrer Stimme Inhalte bewerten können.

Durch die Google Bildersuche können Sie über bestimmte Einstellungen GIFs entdecken. Klicken Sie dafür auf „Tools“, dann „TYP“ und dort auf „Animiert“. Allerdings müssen Sie hier darauf achten, dass Sie bei „Nutzungsrechte“ das richtige einstellen, da einige GIFs einem Copyright unterliegen. Am sichersten ist die Einstellung „Zur Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet“ mit zusätzlicher Prüfung jedes GIFs.

GIFs selbst erstellen

Falls Sie doch nicht das passende GIF finden oder Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen möchten, gibt es mehrere Möglichkeiten, eigene GIFs zu erstellen. Dadurch können Sie den GIFs noch mehr Individualität verleihen und den Charakter Ihrer Marke betonen.

Um GIFs selbst zu erstellen, müssen Sie nur die gewünschten Bilder oder Videos in eins der folgenden Tools hochladen:

Eine etwas aufwendigere, aber auch noch kreativere Option, eigene GIFs zu erstellen, ist die Variante mit Photoshop. Hier (https://helpx.adobe.com/de/photoshop/how-to/make-animated-gif.html) lesen Sie, wie das funktioniert.

Wie und wo Sie GIFs einsetzen

Grundsätzlich lassen sich GIFs vor allem gut für folgende Möglichkeiten nutzen:

  • Animierte „Plakate“ für Verkaufsaktionen oder Veranstaltungen
  • Präsentation von Produkten: Das Produkt oder die Dienstleistung im Einsatz
  • Visualisierung von Inhalten
  • Einsatz im Newsletter

Diese Dinge lassen sich auf vielen Plattformen umsetzen, besonders gut geht es auf folgenden.

  • GIFs auf Twitter: Seit 2016 gibt es ein integriertes GIF-Verzeichnis, woraus Sie sich GIFs auswählen und in Ihren Tweet integrieren können
  • GIFs auf Facebook: Um Ihr GIF auf Facebook zu posten, fügen Sie den Link zum GIF in das normale Status-Feld ein. Seit Februar 2017 gibt es eine zusätzliche Funktion im Werbeanzeigenmanager, die uns GIFs nun auch als Werbemittel nutzen lässt

No-Gos bezüglich GIFs

GIFs setzen der Kreativität und der Fantasie keine Grenzen. Allerdings sollte man auf bestimmte Dinge achten, um nicht dem Ruf Ihrer Marke zu schaden.

  • Das GIF darf nicht aus dem Kontext gerissen sein. Der Kontext ist wichtig und das GIF muss zum Inhalt passen
  • Selbst erstellte GIFs sollten nicht mit Logos überfüllt sein. Deutlich erkennbare Werbung sollte möglichst nicht in GIFs vorkommen.

Achten Sie zudem auf den Tonfall und das Timing für ein passendes GIF, es soll schließlich nicht zwanghaft rüberkommen. Wir empfehlen, GIFs hauptsächlich für Social Media Marketing zu nutzen und nicht für die eigene Website.

 

Jetzt wissen Sie, wie wertvoll die Nutzung von GIFs für Ihre Marketing-Strategie sein kann. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen, wir beraten Sie zu weiteren Schritten.

Denn 90% aller Kaufentscheidungen werden durch visuelle Faktoren beeinflusst.

Kommentar schreiben

Keine Kommentare vorhanden