Content Marketing – was ist das?

Content Marketing Definition mit Studio 9

Content Marketing hat in den letzten Jahren die Kommunikation in der Unternehmenswelt verändert. Was bedeutet Content Marketing und welche Arten von Content gibt es? Welchen Zweck verfolgt dieser Bereich des Online Marketing? Dieser Beitrag soll helfen, ein besseres Verständnis für diese neue Art der Kundenkommunikation zu erhalten.

Was ist Content Marketing?

Der Begriff Content Marketing ist eine Technik, mit der Informationen an eine bestimmte Zielgruppe übermittelt werden. Diese Informationen unterscheiden sich von der klassischen Werbung und stellen nicht nur das Unternehmen im besten Licht dar. Es geht vielmehr darum, nützliche Informationen an die Zielgruppe zu liefern.

Content Marketing Strategie im Einklang zur gesamten Marketing Strategie

Content Marketing in Deutschland entwickelt sich in den letzten Monaten schnell. Viele Unternehmen im Bereich KMU versuchen, eine erfolgreiche Strategie für Content Marketing zu erarbeiten und zu realisieren. Der Erfolg hängt davon ab, wie gut das klassische Marketing mit dem neuen Content Marketing zusammen geführt wird.

Content Marketing Maßnahmen für maximale Verbreitung

Marketing Kampagnen benötigen mehrere Stufen, um die maximale Reichweite zu erzielen.

  1. Content verfassen und auf z. B. dem Corporate Blog veröffentlichen
  2. Verbreitung im Social-Media
  3. Werbeanzeigen auf relevanten Plattformen mit großer Reichweite schalten
  4. Presse- und Medienarbeit
  5. Meinungsbildner gewinnen und aktiv einbinden
  6. Communities aktiv nutzen und zielgerichtet den erstellen Content verteilen

Welche Ziele hat das Content Marketing?

Die Ziele des Content Marketing werden in kurzfristige und langfristige Ziele unterteilt.

Kurzfristige Ziele

Reichweite durch die Verbreitung (Promotion, liken, sharen) des Content im Social Network zählt als wichtiges Ziel. Damit soll der Anstieg der Besucher auf dem Social Media Kanal und die Abos (Fans, Follower) erhöht werden.

langfristige Ziele

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) rückt hier in den Fokus. Durch strategisch gut positionierten Content steigt die Relevants für Google. Hier müssen technische Faktoren beachtet werden. Je häufiger ein Google-Suchergebnis dann auf Ihren Beitrag, Firma oder Firmenkanäle verweist, desto höher die Zahl der Besucher / Leser. Viele treue Besucher / Leser bedeutet erhöhte Reputation. Mit dieser steigt das Vertrauen der User in die Kompetenz des Unternehmens.

Arten von Content

Unique Content / Own Content

Bei dieser Content Art habe ich als Ersteller die volle Kontrolle auf Inhalt und Verbreitung. Google erhöht die Qualität des Content, wenn dieser ausschließlich auf meiner Seite in der verfassten Form zu finden ist.

Share Content

Für die Verbreitung meiner Nachricht verbreite ich den „Teaser“ meines verfassten Artikels im Social Network. Um den Status des „Unique Content“ nicht zu gefährden, sollte der „Teaser“ abgeändert werden.

Paid Content

Sollte die Nachricht User außerhalb des eigenen Netzwerkes erreichen, bietet das Social Network und Google die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten. Über Google Adwords oder den verschiedenen Social Media Ads erhöht man die Sichtbarkeit. Hier ist ebenfalls zu beachten, den „Teaser“ und den Inhalt der Anzeige vom Haupttext zu unterscheiden.

Social Content

Erreicht der Beitrag eine gewissen Zielgruppe, besteht die Chance, Kommentare über den Beitrag zu erhalten. Dieser muss durch einen Moderator betreut werden, um einen direkten Dialog mit den Usern zu führen.

 

Fazit

Content Marketing bietet für Unternehmen im B2B und im B2C großes Potential. Eine erfolgreiche Content Strategie benötigt allerdings einen langen Atem bei der Umsetzung und Betreuung.

MEHR DAZU GERNE TELEFONISCH